Masken für den guten Zweck

AutorIn

Gabi Niethammer, 2. Vorsitzende Alpha1 Deutschland e.V.

Jedem von uns ist bewusst, wie hoch die Anforderungen in dieser sonderbaren Corona-Zeit sind. Das Abstandsgebot ist zu beachten und ohne Maske verlässt man schon fast das Haus nicht mehr.

In den letzten Wochen kauften sich viele Menschen Masken an den unterschiedlichsten Stellen, der ein oder die andere machte sich die Mühe und nähte diese (oft mit Hilfe von YouTube-Videos) selbst. Auch ich versuchte mich als Näherin und war nach zahlreichen aufreibenden Stunden froh, fünf brauchbare Masken geschafft zu haben.

Selbstgenähte Masken gegen Infektionen

Die Familie Lüdemann – Sie kennen unser Vorstandsmitglied Ronald – nutzte die Maskenpflicht für eine großartige Aktion: Wieso nicht Masken nähen für die Belegschaft der Firma, für die Vater Ronny tätig ist? Gesagt – getan! Marleen Lüdemann (14), nähte innerhalb einer Woche zusammen mit ihrer Mutter Simone 250 bunte Stoffmasken, die die beiden an die Firma Steinbrecher weitergaben. Als Dank erhielten sie einen Scheck für Alpha1 Deutschland im Wert von 1.250 €. Wir danken den beiden fleißigen Näherinnen von Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz und der Firma Steinbrecher ebenso herzlich für ihre großzügige Spende.

Beeindruckt bin ich, neben dem Wissen um die unzähligen Stunden an der Nähmaschine, vor allem auch von der Kreativität, mit der die Familie sich überlegt hat, wie eine Spende für Alpha1 Deutschland generiert werden kann.

Aber möglicherweise sind die Lüdemanns nicht die einzigen und Sie haben auch gute Ideen für das Einwerben einer Spende? Tun Sie Gutes und lassen Sie uns Alphas an der Entstehung der Spende teilhaben, denn wir alle freuen uns, wenn Sie uns davon erzählen und das Spendenkonto von Alpha1 Deutschland sich füllt.

Ihre Downloads
  
Youtube Dowload Liste Newsletter Kontakt