Hier hinterlegen Sie bitte die Hauptüberschrift Ihrer Mitteilung

AutorIn

Petra Netzel

Hallo zusammen, die SHG Alpha 1 Berlin-Brandenburg grüßt alle Betroffenen, die SHG’s und den Vorstand.

Die Corona-Pandemie in unserem Land hat für uns alle unterschiedliche Auswirkungen, damit haben wir uns in den letzten Monaten auseinandersetzen müssen und akzeptierten die Entscheidung, dass unser Treffen der SHG nicht wie geplant am 05.06.2020 im „Alten Krug“ in Marzahn mit einem persönlichen Wiedersehen stattfinden konnte.

Aus diesem Grund haben wir nach einer Alternative gesucht, so hat sich unser Gedanke, ein „virtuelles“ Gruppentreffen durchzuführen, zuletzt durchgesetzt.

Unserem GL Peter Hübner ist es gelungen, dass wir das Videokonferenz-System „WebEx“ der AOK-Nordost nutzen dürften und wir somit ein „virtuelles“ Gruppentreffen (Videokonferenz) durchführen konnten. Kosten dafür fallen nicht an, dafür möchten wir uns bedanken.

Der 1. Test am 14.02.2020 lief zunächst zwischen Herrn Hübner und Frau Netzel zur Kontrolle, ob alles verständlich in der Einladung durch Herrn Hübner erklärt wurde und ein „virtuelles“ Gruppentreffen Erfolg haben könnte.

Dann ging es los, das 1. Treffen mit Videokonferenz sowie telefonischer Teilnahme wurde für den 29.04.2020, 18.00 Uhr geplant. Leider nahmen nur 3 Mitglieder die Gelegenheit wahr. Doch wir stehen am Anfang und denken positiv, so gab es eine weitere Einladung mit Themenvorschlag für den 13.05.2020.

Dieses „virtuelle“ Gruppentreffen war schon besser besucht, wir waren 7 Gruppenmitglieder und ein Gast, eine Lungenschwester aus der Praxis Dr. Eisenschmidt aus Strausberg.

Sie informierte uns über das Thema Peak-Flow-Meter plus Tagebuch sowie über schädliche Einflüsse, bezogen auf unsere Krankheit und mischte sich zu Fragen in die Diskussion ein und gab gute Tipps.

Obwohl wir „nur“ 7 Personen waren, gab es einen regen Diskussionsaustausch zu Themen, z.B. zum Peak-Flow, zur Infusion, auch zur Selbstgabe, Sauerstoff, Mundschutz und Luftnot unter dieser Maske u.a. persönliche Beiträge. Da auch unser Mitglied Gerhard Beck an der Videokonferenz teilnahm, konnte er Fragen zur Dosierung bei der Substitution beantworten.

Wir begrüßten in dieser Runde unser neues Mitglied, Rüdiger Z. mit Frau, sie haben sich vorgestellt und gleich mitdiskutiert.

Unsere Videokonferenz war alles im allem zufriedenstellend, wäre schön gewesen, wenn wir noch weitere Mitglieder hätten begrüßen können, aber es wird!

Rücksprachen mit Gruppenmitgliedern ergaben, dass sie interessiert sind, aber intensivere Hilfe benötigen und diese erhalten sie bei der nächstmöglichen Einwahl.

Das nächste „virtuelle“ Gruppentreffen findet am 01.07.2020 um 18.00 Uhr statt, wir lassen uns überraschen, wer sich alles einwählt, an einem Thema wird noch gearbeitet. Wir lassen in der „Corona-Zeit“ unsere Mitglieder nicht alleine, wir telefonieren auch so zwischendurch mit Einzelnen und stehen ihnen beratend zur Seite.

gez.

Petra Netzel

Ihre Downloads
  
Youtube Dowload Liste Newsletter Kontakt