Gruppenleiter-Treffen in Leipzig vom 25. bis 27.10.2019

Autor: Udo Held

Als Erstes möchten wir von der SHG Sachsen & Sachsen-Anhalt, uns für die Einladung zum Gruppenleiter-Treffen in unserem Bundesland und meiner Heimatstadt Leipzig bei Euch bedanken.

Am 25.10.2019 begann das diesjährige Gruppenleiter-Treffen im H+ Hotel am Gutenbergplatz mit einer kurzen Begrüßung in der siebten Etage des Hotels. An der kleinen Bar neben der Rezeption freute ich mich persönlich, dass so viele zu meinem Geburtstag nach Leipzig gekommen sind! „Mein Geburtstag!“ Ach so, nein, es war nur zufällig, dass ich an dem Tag auch Geburtstag hatte und wir sogleich mal mit einem Gläschen Sekt das Gruppenleiter-Treffen starteten!

Viel Zeit blieb uns nicht, ein Bus stand schon vor der Tür und es ging los. Die Programmfolge war dieses Mal so voll gepackt, dass wir die zu besprechenden Themen bis auf Sonntagmittag verteilen mussten.

Freitag

Besichtigung des Blutspendezentrums von Haema, welches sich direkt am Marktplatz befindet.   Wir hatten nicht nur die Gelegenheit, uns die modernste Art der Plasma- Gewinnung anzusehen,         auch Fragen an Herrn Schleicher, einen Spender, konnten wir stellen. Anschließend haben wir im Ratskeller Leipzig zu Abend gegessen und gegen 22:00 Uhr sind wir dann zurück ins Hotel,     bzw. ich bin nach Hause gefahren.

Samstag

Gleich nach dem Frühstück stand wieder ein Bus vor dem Hotel. Dieses Mal ging es in die zentrale Verarbeitungsstätte von der Haema, welche sich auch in Leipzig befindet. Einblicke in die direkte    Verarbeitung der gespendeten Blutprodukte und den logistischen Aufwand machten diesen Tag schon ganz besonders. Es folgte der erste Teil der Gruppenleiter-Schulung. Dort wurde besprochen, was im Verein im      letzten Jahr getan wurde, was wir im kommenden Jahr besser machen wollen, welche Termine anstehen usw.  halt Organisatorisches, was sehr ermüdend ist und nicht so viel Spaß macht! Und das Ganze zog sich bis in den späten Nachmittag. Abends waren wir dann im Thüringer Hof zu Leipzig, wo es leckeres Essen gab und wir konnten    auch mal Zeit für private Gespräche finden. Die Gruppenleiter der einzelnen Selbsthilfegruppen kommen wirklich nur selten dazu, sich untereinander auszutauschen! Denn im Vordergrund stehen immer unser Verein bzw. unsere Mitglieder der Selbsthilfegruppen.

Sonntag

Nach dem Frühstück hieß es für alle, aus dem Hotel auszuchecken. Die nächste Gesprächsrunde stand an, denn wir haben am Samstag nicht alles schaffen können, was besprochen werden musste. Mit dem Rittersaal des neuen Leipziger Rathauses, hier von den Einheimischen auch Pleißenburg genannt, hatten wir einen abgetrennten Raum zur Verfügung. Bis Mittag war es zu heißen Diskussionen gekommen. Es schien mir, die Zeit wird zu knapp, um alle restlichen Themen noch     anzusprechen. Denn viele unserer Gruppenleiter hatten die Heimreise mit dem Zug ab Mittag geplant. Aber wir haben es geschafft!

Nun geht es weiter, denn nach dem Treffen ist vor dem Treffen… Am 02.11.2019 ist das Treffen unserer Selbsthilfegruppe von Sachsen & Sachsen-Anhalt in Zwickau. Wir können dort bereits die Neuigkeiten an unsere Gruppenmitglieder weitergeben. Wir hoffen ja, so viele wie möglich dort begrüßen zu können, auch wenn es nun tatsächlich noch Herbst geworden ist.

Viele liebe Grüße

Udo Held

GL von SHG Sachsen & Sachsen-Anhalt

Alpha1 Deutschland e.V.