Erster virtueller Kinder- und Jugendtag am 31.10.2020

AutorIn

Gabi Niethammer

Bedingt durch die Pandemie hieß es für uns Organisatoren in diesem Jahr, von der Planung des geliebten „echten“ KiJu-Tages auf eine virtuelle Veranstaltung umzuschwenken. Keine leichte Aufgabe, weil ja gerade das Zusammenkommen der Familien diese speziellen Infotage ausmacht. Wie sollten wir dieses Flair nun online hinbekommen?

Eine große Freude war, dass uns mit Frau Dr. Eva-Doreen Pfister bereits für den am 31.10.20 geplanten KiJu-Tag in Hannover eine sehr versierte Referentin aus der MHH zugesagt hatte – Und wie gut, dass sie vertraut damit war, ihren Vortrag vorab online aufzunehmen.

Um keine bösen Überraschungen zu erleben, luden wir das Video schon am Abend vorher auf unseren YouTube-Kanal und waren überrascht, dass es sofort gut 30 Klicks erhielt.

Pünktlich um 10 Uhr starteten wir am 31.10.20 das Online-Seminar mit einer kurzen Einführung und „übergaben“ dann das Mikro an Frau Pfister. Gut 50 Minuten erklärte sie anschaulich und super interessant die Zusammenhänge und Auswirkungen des AATMs auf Kinder und Jugendliche. Die Klick-Zahlen kletterten auf 85 an – was für ein schöner Erfolg!

Für die anschließende Fragerunde hatten sich die Eltern vorher anmelden müssen, um einen geschützten Raum zu schaffen. Mit großem Dank an Frau Pfister eröffneten wir den Chat mit einer kurzen Vorstellung des Vereins. Im Anschluss stellten die Eltern eine gute Stunde lang Fragen an unsere Ärztin, die sie ausführlich und gut verständlich beantwortete. Den Link dazu finden Sie ebenfalls auf unserem YouTube Kanal unterhalb des Videos von Frau Pfister.

Allgemeiner Tenor war, dass es guttat, sich wenigstens online einmal wiederzusehen oder auch kennenzulernen. Das Referat von Frau Pfister kam hervorragend an und die anschließende Klärung verschiedenster Fragen ließ die 18 angemeldeten Teilnehmer zufrieden und gut informiert zurück.

Eine Mutter möchte einen Chat über den Messenger-Dienst Telegram initiieren. Falls Sie daran teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte über kiju@alpha1-deutschland.org eine E-Mail mit Ihrer Mobilnummer. Wir leiten diese dann weiter.

Logo, dass wir uns unbedingt bald wieder „in echt“ treffen möchten, aber solange dies nicht geht, sind Online-Seminare eine wirklich gute Alternative. Deshalb überlegen wir, in den ersten Monaten des kommenden Jahres noch einmal ein Online-Seminar durchzuführen, ehe wir – hoffentlich – in die Planung zu einem Kinder- und Jugendtag mit Veranstaltungsort Bonn gehen können. Angedacht ist ein gemeinsames Projekt mit Prof. Rainer Ganschow, Uniklinik Bonn, und Dr. Pavel Strnad, UK Aachen Ende April.

Liebe Familien, bleibt gesund und munter, eure Gabi Niethammer

Alpha1-Familie beim Schauen des virtuellen Kindertages.
Den Vortrag von Frau Dr. Eva-Doreen Pfister finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.
Ihre Downloads
  
Youtube Dowload Liste Newsletter Kontakt