Bei einem Mangel an Alpha-1-Antitrypsin muss Rauchen tabu sein

Der Alpha-1-Antitrypsinmangel (AAT-Mangel) ist die häufigste Erbkrankheit in Nord- und Mitteleuropa. Den Betroffenen sollte vom Rauchen besonders eindringlich abgeraten werden. Denn Raucher mit AAT-Mangel bekommen fast sicher ein Lungenemphysem zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. (Quelle: Ärztezeitung Online www.aerztezeitung.de)

warumrauchen.de – Das Online-Jugend-Magazin der Deutschen Lungenstiftung e.V.

Wunsch nach Werbeverbot für E-Zigarette

Wie schädigt Rauchen meine Lunge und was habe ich davon, wenn ich aufhöre?

Die “European Lung Foundation” hat hierzu leicht verständliches Informationsmaterial bereit gestellt:

(Weitere Ratgeber der ELF finden Sie online)