Alpha Care Regionaltag in Stuttgart

Am 10.11.2018 fand im Maritim Hotel in Stuttgart ein Alpha Care Regionaltag statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Bewusst Atmen – Einfach Singen“. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Mehmetaj der Firma Medical Consulting richtete zuerst Frau Marion Wilkens, die Vorsitzende von Alpha1 Deutschland, das Wort an die zahlreich erschienenen Alpha-1-Betroffenen, deren Angehörige und Interessierte. Sie berichtete über die Arbeit, das Erreichte und die Ziele von Alpha1 Deutschland und gewann so das Interesse mehrerer Anwesenden, die noch nicht von dem Verein gewusst hatten. Die bereits „alten Hasen“ bei Alpha1 Deutschland wurden auf den aktuellen Informationsstand gebracht. So war der Vortrag für alle eine Bereicherung.

Anschließend begann nun Frau Eveline Skarek mit ihrem Programm. Die studierte Gesangstherapeutin,- pädagogin und multimediale Kunsttherapeutin, die selbst auch beruflich singt, hatte ein sehr informatives und kurzweiliges Informations- und Trainingsprogramm zusammengestellt. Primär berichtete sie über die Funktion der Atemmuskeln, vor allem des Zwerchfells. Die Anwesenden konnten erleben, wie alleine durch korrekte Körperhaltung dem Zwerchfell mehr Raum zur Bewegung gegeben wird und dadurch der Atem tiefer fließt.

Daher übten die Teilnehmer das stabile aufrechte Sitzen – am besten auf der Stuhlkante, die Füße fest auf dem Boden, dabei leicht den Bauchnabel nach innen zu ziehen und den Kopf gerade und nicht überstreckt
zu halten, sodass die Luftröhre nicht gedehnt und damit verengt wird. In dieser atemflussoptimierten Haltung wurden nun leichte, sehr effektive Übungen zur Dehnung der Atemhilfsmuskulatur durchgeführt. Des Weiteren konnten die Teilnehmer erleben, wie bei konzentrierter Bauchatmung deutlich mehr Sauerstoff aufgenommen wurde, sodass es einigen sogar leicht schwindelig wurde.

Ziel des Trainings war nicht nur eine Vorbereitung zum entspannten Singen. Diese Körperhaltung, verbunden mit korrekter Atmung und richtiger Anwendung der Lippenbremse bei Ausatmung, erleichtert es den Alpha-1-Betroffenen, einen akuten Notfall besser zu überbrücken und die Sauerstoffversorgung des Körpers zu verbessern. So kann jeder der beste Spezialist für seine eigene Gesundheit, auch in Krisensituationen sein.

Nachdem alle durch diese Übungen aufgewärmt waren, durfte nach einer kurzen Pause gesungen werden. Obwohl viele Anwesenden anfangs größte Vorbehalte bezüglich des Themas Singen hatten, waren dann doch (fast) alle mit Spaß und Begeisterung dabei. Aus einer umfassenden Liste von Liedern konnten die Wunschtitel gewählt werden, und Frau Skarek schaffte es, mit Gitarrenbegleitung aus der Gruppe einen richtigen Chor zu machen, der zuletzt sogar einen vierstimmigen Kanon sang. Vielen Dank an Frau Skarek für diesen in Erinnerung bleibenden Workshop.

Die Veranstaltung wurde von einem Filmteam dokumentiert, um für spätere Veranstaltungen dieser Art einen Eindruck festzuhalten, wie gut das Programm von den Anwesenden angenommen wurde.

Im Anschluss an die Veranstaltung konnte sich dann noch die neue Selbsthilfegruppe von Alpha1 Deutschland für die Region Stuttgart vorstellen, die von Heike Isensee und Madline Mack geleitet wird. In anschließenden Gesprächen wurden viele neue Bekanntschaften geschlossen und für spätere Treffen fanden sich viele Interessierte. Dies lässt auf gute und anregende Veranstaltungen hoffen.

Allen Organisatoren dieser Veranstaltung und auch den zahlreichen engagiert und mutig singenden Teilnehmern einen herzlichen Dank!

Heike Isensee

So erschienen im Alpha1-Journal 2/2018.